Sie befinden sich hier: Aktuelles >>
14. Lebenshilfe-Schützenfest

Das Lebenshilfe Schützenfest fand nach 2-jähriger Corona bedingter Pause in diesem Jahr zum 14. Male traditionell am Heimathaus in Harsewinkel statt. Der Bürgerschützen- und Heimatverein Harsewinkel von 1845 e. V. als Ausrichter des Festes hatte den Platz liebevoll vorbereitet, so dass man sich sofort wohlfühlte. Für das leibliche Wohl und die Geselligkeit war somit gesorgt.

Bei schönsten Wetter konnte das Fest beginnen. Begrüßungsworte sprachen die Präsidentin der Bürgerschützen, Sabine Schmitz, die Bürgermeisterin, Sabine Amsbeck-Dopheide sowie der 1. Vorsitzende der Lebenshilfe, Andreas Henke. Andreas Henke betonte, dass die Anwesenheit der vielen Gäste als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung gegenüber denen seien, die aufgrund ihres großartigen und schon gar nicht selbstverständlichen Engagements dieses Fest möglich machen.

Die Bewohner der Wohnstätten, Klienten des Ambulant Unterstützen Wohnens sowie deren Eltern und Angehörige. Mitarbeitende der Lebenshilfe sowie viele Bürger-Schützen*innen genossen Kaffee und Kuchen sowie Bratwurst und Pommes und Kaltgetränke.

Hauptattraktion war jedoch das Vogelschießen. Mit einem zielsicheren Schuss holte Martin Cremers schon nach kurzer Zeit den Vogel runter und ist somit neuer Lebenshilfe-Schützenkönig,  der neben Sonja Kronsbein als seine Schützenkönigin, Christine Stirner, Philip Hengelage, Jürgen Linnemann sowie Yvonne Bernhardt in den Hofstaat holte.

Facebook Youtube