Sie befinden sich hier: Aktuelles >>
Harsewinkler beim Protesttag in Gütersloh
Bei der Gütersloher Veranstaltung zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung unter dem Motto "Bis hierhin - und noch weiter" waren auch Vertreter Harsewinkler Vereine auf der Bühne.
Ulrike Drevenstedt von Radio Gütersloh interviewte den Präsidenten des Harsewinkler Bürgerschützen- und Heimatvereins, Günter Austermann, sowie von der Karnevalsgesellschaft "Rote Funken" den Präsidenten Stefan Meyer-Wilmes sowie den Schatzmeister Siegfried Stahlberg.
Beide berichteten von ihrer langjährigen Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe. Die Vereine organisieren seit mehreren Jahren ein Schützenfest für Menschen mit Behinderung und eine integrative Karnevalsparty mit über 500 Gästen.
Harsewinkler Menschen mit Behinderung sind aber immer auch bei den Veranstaltungen der beiden Vereine aktiv dabei und z. T. auch selber Mitglied der Vereine.
Beide Vereine ermöglichen das Mitmachen von Menschen mit Behinderung.
Güter Austermann sagte: "Wir waren zunäcsht unsicher. Dann hat die Lebenshilfe gesagt: Machen Sie alles ganz normal. Wir kümmern uns um den Rest."
Inzwischen ist beiden Vereinen der Umgang mit behinderten Menschen sehr vertraut. Man kennt sich eben und feiert gerne zusammen. Inklusion ist für die Schützen und Jecken kein Fremdwort mehr, sondern Praxis.

Facebook Youtube